Grün-As

Alle Jahre wieder und doch anders

Unsere Schule hat 2002 den Namen Friedrich-Fröbel, eines Vorstreiters pädagogischer Ausbildung, erhalten. Diesen Namen hat unsere Schule bewusst gewählt, weil unser pädagogisches Konzept eine Bildung und Erziehung des selbstgesteuerten Lernen durch Ansprechen aller Sinne und die Förderung der kreativen Persönlichkeit beinhaltet. Schon viele Jahre arbeiten wir in offenen Unterrichtsformen, wie Freiarbeit, Stationslernen, Werkstattunterricht und in Projekten. Ein besonderer Höhepunkt ist jährlich unser »Fröbel-Tag«, der anlässlich des Geburtstages unseres Namensgebers gefeiert wird. An diesem Tag bieten Lehrer in Kooperation mit Eltern Stationen an, die die Schülerinnen und Schüler frei wählen und in wechselnden Sequenzen jeweils nutzen.

bild Der Tag beginnt mit einer gemeinsamen Eröffnung, die von der Theatergruppe mit den Chorund Flötenkindern gestaltet wird. Danach folgen die Angebote gestaffelt in Klassen 1-2 und 3-4 pro Angebot und wechselnder Zeit: Musik/Tanzlieder, Sportspiele (in diesem Jahr unter dem Thema »Zirkus«), Brettspiele, Bauen und Knobeln, Grüne Schule, Moderne Medien, Faltarbeiten, Basteln, Kreatives Gestalten, Seidenmalerei. Dazwischen liegt eine Frühstücks- und Erholungspause. Das Frühstück findet gemeinsam im Speiseraum unserer Schule statt.

Dabei sind die Tische von Eltern liebevoll gedeckt. Die Essenfirma hat Getränke und Früchte gespendet. Die Kinder verzehren dazu ihr mitgebrachtes Frühstück. So wollen wir einen Beitrag zur Esskultur leisten. Anschließend erholen sie sich auf unserem kindgerecht gestalteten Pausenhof. Den Abschluss bildet ein kleines Konzert der Kinder unserer Schule, die in der Musikschule Fröhlich sind. Die Leiterin unterstützt unsere Schule engagiert bei derartigen Anlässen. Fazit: Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit Ideen selbst eingebracht. Sie konnten frei wählen, welche Tätigkeit sie ausüben wollen. Das Miteinander mit anderen aber auch das gemeinsame Erleben hat einen Beitrag zur sozialen Kompetenz geleistet.
Die Kinder haben auch mal mit einem Lehrer gearbeitet, bei dem sie sonst keinen Unterricht haben. Sie freuen sich schon aufs nächste Jahr.
Info: Fröbel-Schule

Weiter>>> RSS
Karte