Grün-As

Magdas Querblick

Sport frei - aber wo?

Bild Heimlich still und leise wurden im Dezember die letzten Insignien des ehemaligen Schulsport- und Bolzplatzes in der Straße am See entfernt. Zäune, zwei Tore, und halb kaputte Basketballkörbe wurden innerhalb kürzester Zeit einfach entfernt. Gefragt nach dem Zweck ihrer Arbeit, gaben die Kollegen Abbauer die Antwort, dass diese Zäune woanders benötigt würden. Wo die Tore geblieben sind, weiß keiner.

Nun sah dieser Platz zwar nicht eben schön aus, nachdem sich der Komm e.V. vor zehn Jahren schon einmal erbarmte und die Basketballkörbe reparierte, fand sich in jüngster Zeit niemand, der das zum Bolzplatz mutierte Areal nach der Schließung des Ratzelgymnasiums 2003 in Ordnung gehalten hätte. Aber es wurde dennoch rege genutzt.

Gerade im Sommer fanden sich immer kleine und größere Jungs zusammen, um einfach nur Fußball zu spielen. Und auch jetzt sieht man wieder aus Steinen improvisierte Tore, die davon zeugen, dass der Platz von den Kids nicht freiwillig aufgegeben wird. Problematisch ist jedoch der fehlende Zaun und man fragt sich, wer als erstes unter die Räder kommt: ein Ball, oder ein Kind.

Trifft letzteres zu, wird es im Sommer 2007 sehr still an jener Stelle bleiben. »Grün-As« gratuliert am bundesweiten Tag der Stille den Initiatoren dieser Sportplatz-Entfernungsaktion. Für mehr Stille und fette Kinder.

Magda
Weiter>>> RSS
Karte