Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Intervallstudie Grünau

Befragung ab 26. Mai

Die Vorbereitung der nächsten Erhebung im Rahmen der Intervallstudie Grünau ist in vollem Gange. Vor Vertretern von Vereinen und Initiativen wie dem Quartiersmanagement, dem Stadtteilladen, der Agenda- Grünau-Gruppe und der AG Wohnungswirtschaft ist kürzlich über das Vorhaben informiert worden.

Wichtige aktuelle Themen, die in den Fragebogen aufgenommen werden sollen, wurden gemeinsam identifiziert. Dazu gehören unter anderem Kultur- und Freizeitangebote auch mit Bezug auf das KOMM-Haus, Mietpreisentwicklungen oder die Bedeutung des geplanten Bildungs- und Bürgerzentrums im Allee-Center.

Von allen Teilnehmern wurde die Unterstützung der Fragebogenerhebung zugesagt. Darüber hinaus wird es in diesem Jahr auch eine Zusammenarbeit mit einem Projekt der Kinderklinik und des Gesundheitsamtes zur Gesundheitsförderung von Kindern in Grünau geben.

Nach Pfingsten, ab Dienstag den 26. Mai, startet die Verteilung der Fragebögen. Dann werden geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Leipziger Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) an zirka 1.000 Grünauer Wohnungstüren klingeln und um das Ausfüllen eines Fragebogens innerhalb einer Woche bitten. Zum gemeinsam vereinbarten Zeitpunkt wird der Fragebogen wieder abgeholt.

Wie bereits im letzten »Grün-As« 3/2015 informiert, wird damit bereits die zehnte Erhebung der international einmaligen Langzeitstudie durchgeführt. Diese startete bereits 1979 unter der Leitung der Stadtsoziologin Prof. Alice Kahl. Mittlerweile genießt diese Studie große Anerkennung weit über Leipzig hinaus.

Wiederholte Nachfragen und Einladungen zu themenbezogenen Diskussionen über die Weiterentwicklung von Großsiedlungen belegen dies. Mit der neuen Erhebung wird die Intervallstudie eine erfolgreiche Fortsetzung erfahren.

Weiter>>> RSS
Karte