Grün-As
Bild

Elk

Das Tier des Jahres

Elche sind in Deutschland verboten. Erlaubt sind hingegen Elchhunde, denn diese dienen zur Bekämpfung von Schad- und Problembären, wie der Elchbeauftrage der bayerischen Landesregierung mitteilte.

Elche sind gerissene Tiere. Sie können sich auch verstellen: So berichtete vor knapp 2000 Jahren der römischen Feldherrn Gaius Iulius Caesar, dass den Tieren die Kniegelenke fehlen. Außerdem können Elche wegen ihrer großen Oberlippe nur rückwärts gehend grasen, wie ein gewisser Plinius der Ältere aufschrieb. Reingefallen.
Kein Gerücht hingegen ist, dass das Untier deutsche Autos umgeworfen hat, was sich am 21. Oktober das zehnte Mal jährt. Den Elchen wurde das in ISO 3888-2 auch ausdrücklich erlaubt.

Das man in Deutschland den Elch zum »Tier des Jahres 2007« gewählt hat, könnte einerseits mit der Erhöhung der Mehrwertsteuer von 16% auf 19% zusammenhängen, oder - andererseits - mit der Übernahme der Ratspräsidentschaft der Europäische Union durch Deutschland.
Vielleicht aber auch mit der »Partner Elch«, die vom 18.-21. Januar in Leipzig stattfindet. In Grünau bewacht ein privater Sicherheitsdienst, der von einer Wohnungsbaugesellschaft beauftragt wurde, die Grünflächen und hindert freilaufende Elche am Alkoholgenuss und Skateboarden.

Lutz Rodenhauser
Weiter>>> RSS
Karte