Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin Logo

Chronik Grünau

Teil 5

1995

  • gründet sich am 9.1. der KOMM e.V. - Ziel des bis heute aktiven Vereins ist es, vielfältige kulturelle Aktivitäten in Grünau zu initiieren und zu koordinieren sowie den Informationsaustausch innerhalb Grünaus zu verbessern.

Im Mai

  • erscheint am 1.5. die erste Ausgabe der Grünauer Stadtteilzeitung »Grünauer Linie«. Die Redaktion liegt in den Händen des KOMM e.V.

Im Juni

  • wird am 7.6. der Grundstein für das Allee-Center gelegt. Das ECE Projektmanagement Hamburg baut das größte Einkaufszentrum im Westen Leipzigs mit einer Verkaufsfläche von über 24.000 m².

Im November

  • beginnen die Umbauarbeiten am und im Jugendklub »Völkerfreundschaft«.
  • beginnt am 8.11. die Straßenerweiterung im Kreuzungsbereich Schönauer Straße / Lützner Straße. Die Schönauer Straße wird zwischen Lützner Straße und Ratzelstraße als Teil des mittleren Stadtringes vierspurig ausgebaut.
  • wird am 23.11. der PEP-Markt mit rund 7.000 m² Verkaufsfläche eröffnet.

Im Dezember

  • Am 31.12. wohnen 78.500 Menschen in Grünau.

1996

Im Januar

  • beginnen die Abriss- und Entsorgungsarbeiten auf dem Gelände der Kaserne. Für das 54 ha große Gelände ist eine Mischnutzung von Wohnen und Freizeit, Handel und Gewerbe vorgesehen.

Im März

  • übernimmt Leipzigs OBM Lehmann-Grube die Schirmherrschaft über das Grünau-Jubiläum. Vereine, die Stadt und die Sparkasse Leipzig initiieren die Dachkampagne »Junges Leipzig – 20 Jahre Grünau«
  • gründet sich die Bürgergruppe Schönau. Sie existiert heute nicht mehr.

Im Juni

  • beginnt der 1. Grünauer Kultursommer. Mit ihm kämpfen die Grünauer gegen das schlechte Image ihres Stadtteiles. Es entstehen Veranstaltungen wie Hobby- und Kleintierausstellung, das Fest der Begegnung. Der Grüngürtels im WK 8.3 wird übergeben, der Jugendklub »Olympic« wird nach umfangreichen Bau- und Renovierungsarbeiten wieder eröffnet, das Open-Air-Theaterspektakel »Titanick« kommt fulminant nach Grünau und die Rock-Sweet »GRÜN-AU« wird aufgeführt. Außerdem stehen Ausstellungen und Workshops auf dem Programm.
  • feiert Grünau den 20. Jahrestag seiner Grundsteinlegung. Im Stadtteilladen Ludwigsburger Straße wird der OBM empfangen.

Im August

  • wird das THEATRium als feste Spielstätte des Kinder- und Jugendtheater-Projektes Großstadt-KINDER e. V. im WK 7 eröffnet. Mit dem Abbruch der Blöcke in der Neunen Leipziger Straße 2007 verschlechtert sich der Standort für das Theater. Seit Ende 2010 ist es in einer eigens für sie gebauten Spielstätte in der Alten Salzstraße WK 2 beheimatet.

Im September

  • wird das Allee-Center im Herzen Grünaus eröffnet.

Im Oktober

  • findet der Europäische Einwohnerkongress in Grünau statt. Initiiert und organisiert wird er vom KOMM e. V., unterstützt von der Volkshochschule Leipzig.
  • wird der Bauspielplatz im WK 8.3 eingeweiht. Mit Umzug des Caritas Familienzentrums im Frühjahr 2015 in die Ringstraße WK 4 wird auch der Bauspielplatz dorthin verlegt.

Im November

  • wird der Hohlweg als Übergang vom WK 8.3 nach Lausen angelegt.

Im Dezember

  • Am 31.12. wohnen 76.351 Menschen in Grünau.

1997

  • wird ganz Grünau zum Fördergebiet.

Im Januar

  • erscheint die erste Ausgabe des Stadtteilmagazins »Grün-As«. Herausgeber ist der KOMM e.V.

Im April

  • eröffnet der neue Stadtteilladen in der Stuttgarter Allee

Im Mai

  • erscheint der erste Stadtteilplan von Grünau (mit Hausnummern!). Er wird vom Verlag Dr. Barthel in Zusammenarbeit mit dem KOMM e. V. herausgegeben. Durch die rasanten Veränderungen durch Abrisse muss der Plan immer wieder aktualisiert werden. Im Oktober 2016 erscheint die mittlerweile 8. Auflage.
  • zieht der Grünauer Stadtteilladen mit erweitertem Angebot in die Stuttgarter Allee 19, wo auch die Volkshochschule Leipzig ein neues Domizil gefunden hat.

Im Oktober

  • startet die Slogan-Kampagne der Stadt Leipzig (ASW) mit dem Ergebnis: »Leipzig meine Stadt – Grünau mein Zuhause«
  • wird der erste Bauabschnitt Radweg Ratzelstraße fertig gestellt.

Im November

  • findet die Auftaktveranstaltung zum Planspiel Grünau statt.

1998

Im Januar

  • wird das Parkhaus »Grüner Hügel« der WBG »Kontakt« mit fast 300 Stellplätzen übergeben.

Im März

  • öffnen am 26.3. im neuen Geschäftszentrum »Selliner Passage« im WK 8 die ersten Geschäfte und Dienstleistungen.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >

Weiter>>> RSS
Juli 2016
MoDiMiDoFrSaSo
010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Grün-As Kalender
Karte