Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin Logo

Chronik Grünau

Teil 7

Im April

  • findet in der »Völkerfreundschaft« ein europäischer Einwohnerkongress statt, bei dem es um Möglichkeiten und Chancen bewohnerorientierter Beteiligungsprozesse geht.

Im Mai

  • wird zum 2. Mal auf der Selliner/Brackestraße ein Straßenfest veranstaltet und das Gesundheitszentrums in der Selliner Straße 17 eröffnet.

Im Juni

  • jährt sich die Grundsteinlegung Grünaus zum 25. Mal. Das Jubiläum lockt – anders als fünf Jahre zuvor – keine Politprominenz an den Leipziger Stadtrand. Auch die Grünauer waren kaum in Feierlaune, längst hat die Verunsicherung ihre tiefen Spuren hinterlassen und Grünaus Zukunft ist vakant.

Im August

  • eröffnet die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig eine Filiale in der Selliner Straße 17. Im Jahr 2011 hat sie die wieder aufgegeben und lediglich SB-Terminals am Ort belassen.
  • wird der Kletterfelsen im WK 4 eingeweiht. Die Idee steuerte der KOMM e. V. bei, die Umsetzung oblag dem ASW und der WOGETRA. Der 21 Meter hohe Fels besteht vorwiegend aus Platten des abgerissenen PH 16 in der Garskestraße und Balkonbrüstungen des 11-Geschossers in der Stuttgarter Allee.
  • beginnt der Umbau an der Montessori-Schule. Die umfangreichen Arbeiten dauern bis Oktober 2002.
  • wird nach eineinhalbjähriger Bauzeit das Altenpflegeheim »Goldener Herbst« wieder eröffnet. Die Sanierung kostete 16 Millionen D-Mark. Das Heim beherbergt 160 Bewohner.

Im September

  • begeht das Theatrium sein fünfjähriges Bestehen. Zu diesem Zeitpunkt nutzen etwa 60 Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, einmal in der Woche Theater zu spielen.
  • wird die Haltestelleninsel Saarländer Straße und der Straßenbereich Lützner Straße nach viermonatiger Bauzeit übergeben. Das Projekt kostete 6,5 Millionen D-Mark.

Im November

  • zieht das KOMM-Haus in seine neuen Räumlichkeiten und feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Im Dezember

  • findet das 17. Forum Grünau statt. Vorrangiges Thema ist der Stadtumbau und seine Folgen. Der erste Entwurf des Stadtteilentwicklungsplanes (STEP) liegt vor. Demnach sollen 2650 Wohnungen zurückgebaut werden. Das Konzept sollte eine Gültigkeit von zehn Jahren haben.

2002

  • Anfang des Jahres weicht die Gaststätte »Lindenhof« der Abrissbirne.
  • beginnen die Tiefbauarbeiten an der Robert-Koch-Klinik. Das Krankenhaus wird durch die Errichtung eines modernen Anbaus erweitert.
  • wird die Turnhalle der 80. Grundschule saniert.

Im Juni

  • beginnen die Sanierungsarbeiten im Eingangsbereich des Schönauer Parkes im WK 5.1. Dazu gehörte neben der Umgestaltung der Grünflächen und des Wegenetzes auch der zurückgebaute öffentliche Parkplatz Garskestraße/Schönauer Straße, der im August erfolgte. Die gesamten Baumaßnahmen sind im November 2004 beendet.

Im Juli

  • wird die Gaststätte »Am Schwalbennest« im Zuge der Sanierungsarbeiten am Park abgerissen.
  • wird am Kulkwitzer See eine Wakeboardanlage in Betrieb genommen.

Im September

  • beginnen die Abrissarbeiten an den beiden 16-geschossigen Punkthochhäusern Ludwigsburger Straße 3 und 30.

Im Oktober

  • werden die Außenanlagen des Max-Klinger-Gymnasiums im WK 7 werden für 544.700 Euro umgestaltet. Der Zustand der Gebäude ist bis heute (2016) beinah unverändert.

Im Dezember

  • Am 31.12. wohnen noch 61.000 Menschen in Grünau.

2003

Im Januar

  • ist die Freilenkung der Gebäude in der Offenburger Straße, der Ludwigsburger Straße, der Alten Salzstraße, Am Schwalbennest, der Plovdiver Straße, der Garskestraße, Am kleinen Fels 1, der Miltitzer und der Grünauer Allee abgeschlossen. Bei einigen Objekten hat der Abriss bereits begonnen.

Im März

  • bekommt die »MS Frieda« am Kulkwitzer See nach dem Brand 2002 und umfangreichen Sanierungsarbeiten, einen neuen Betreiber und nennt sich seither »La barca«.

Im April

  • feiert die »Völkerfreundschaft« ihr 20-Jähriges.

Im Juli

  • findet der 20. Leipziger Triathlon am Kulki statt.
  • beginnt die Wohnungsgenossenschaft Lipsia umfangreiche Sanierungs- und Umgestaltungsmaßnahmen in der Straße »An der Lautsche« und investiert 2 Millionen Euro.
  • wird erstmals bekannt, dass zwei der drei verbliebenen Stadtteilbibliotheken geschlossen werden sollen. Bürgerproteste können dies verhindern. Mittlerweile ist das Bibliothekskonzept vom Stadtrat bestätigt und Grünaus Bibos werden in einem Bildungszentrum zusammengelegt. Wann diese Pläne umgesetzt werden, ist allerdings noch unklar.

Im August

  • jährt sich das Schönauer Parkfest zum 10. Mal.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >

Weiter>>> RSS
Juli 2016
MoDiMiDoFrSaSo
010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Grün-As Kalender
Karte